Antikriegsdrama von Fernando Arrabal als Opern-Einakter

16. Februar 2009, 12:55
posten

Uraufführung von "Picknick im Felde" in der Vertonung von Constantinos Stylianou am kommenden Freitag im Landestheater

Linz - Das Antikriegsdrama "Picknick im Felde" des spanischen Autors Fernando Arrabal dient als Vorlage für eine neue Oper, die am Freitag (20. Februar) in den Linzer Kammerspielen des Landestheaters und in Kooperation mit Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas ihre Uraufführung erlebt. Die Musik stammt vom griechisch-zypriotischen Komponisten Constantinos Stylianou. Er schrieb auch das Libretto. Die deutsche Fassung stammt von Tobias Ribitzki, der in Linz inszeniert.

Im Zentrum der Oper steht der Soldat Zapo. Auf einem Außenposten in Stellung erscheinen dort überraschend seine Eltern. Ihre Absicht: Ein Picknick im Grünen mit ihrem Sohn, den sie - obwohl er erwachsen ist - immer noch als ihr kleines Kind betrachten. Plötzlich erscheint Zepo, ein feindlicher Soldat. Er wird gefangen genommen. Damit aber auch er am gemütlichen Picknick teilnehmen kann, wird er bald wieder freigelassen. Zu guter Letzt beschließt die Gruppe, den Krieg abzuschaffen. Derartige Menschlichkeit mitten im Krieg darf jedoch nicht sein. Die Friedensstifter werden erschossen, denn der Krieg muss weitergehen. So jedenfalls die dramatische Vorlage von Arrabal. Am Ende der Opernversion gebe es allerdings ein positives Signal, betont Regisseur Ribitzki.

Der in London lebende Komponist (Jahrgang 1972) sagte heute, Montag, bei einem Pressegespräch in Linz, er habe die Oper - seine erste übrigens - aus freien Stücken und nicht als Auftragswerk komponiert. Dirigent Ingo Ingensand zeigte sich grundsätzlich erfreut darüber, dass sich ein junger Komponist mit dem Sujet "Oper" auseinandersetzt. Das knapp einstündige Werk verlangt sechs Sänger und 15 Musiker, darunter drei Schlagwerker.

Zur Opernpremiere seines Dramas am Freitag in Linz hat sich auch Autor Fernando Arrabal angesagt. Als herausragender Vertreter des Absurden Theaters ist er einer der wichtigsten zeitgenössischen Dramatiker. (APA)

Share if you care.