DAB 2008 mit Gewinneinbruch

16. Februar 2009, 09:46
posten

Die deutsche Direktbank hat wegen der Börsenkrise im vergangenen Jahr einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen

Der Überschuss sei um zwei Drittel auf 8,36 Mio. Euro gefallen, teilte die Tochter der HypoVereinsbank (HVB) am Montag mit. Dieser Gewinn solle vollständig ausgeschüttet werden, was einer Dividende von elf Cent je Aktie entspreche.

DAB-Vorstandsmitglied Alexander von Uslar sagte, wegen der anhaltenden Turbulenzen an den Finanzmärkten sei eine Prognose für 2009 derzeit nicht möglich. Im vergangenen Jahr sank die Zahl der ausgeführten Wertpapiertransaktionen der gut eine Million DAB-Kunden um ein Fünftel auf 9,2 Millionen, dadurch fiel auch der Provisionsüberschuss um fast ein Viertel auf 108 Millionen. Zudem musste die DAB Abschreibungen von 28 Mio. Euro auf ihr 3,5 Mrd. Euro schweres Anlageportfolio vornehmen. Der Großteil der DAB-Gelder liegt in festverzinslichen Wertpapieren.

Ursprünglich hatte sich die Bank vorgenommen, 2008 einen Vorsteuergewinn von mehr als 55 Mio. Euro einzufahren. Das Ziel wurde im Jahresverlauf aber zunächst gesenkt und dann ganz kassiert.(APA)

 

Share if you care.