Nvidia setzt voll auf Googles Android

16. Februar 2009, 09:35
posten

Eigens optimierte Version des Open Source Betriebssystems in Entwicklung - Soll Windows Mobile bereits 2012 bei verkauften Geräten überholen

Im Vorfeld des am Montag in Barcelona startenden Mobile World Congress in Barcelona waren viele MarktbeobachterInnen davon ausgegangen, dass Googles Open Source Betriebssystem Android eine wichtige Rolle einnehmen wird. Eine Einschätzung, die sich nun zu bestätigen scheint: So hat der Grafikkartenhersteller Nvidia jetzt seine volle Unterstützung für Android angekündigt.

Parallel

So soll parallel zum eigenen Tegra-2600-Chip - einer Kombination aus ARM-CPU und Grafikchip - eine speziell angepasste Version des Mobil-Betriebssystems erscheinen. Derzeit arbeitet man bei NVidia bereits intensiv an einer solchen Lösung, ab dem zweiten Quartal soll sie den diversen OEM-Herstellern zur Verfügung stehen.

Abwarten

Wann dann erste Geräte mit dem Nvidia-optimierten Android am Markt erhältlich sein werden, ist derzeit freilich noch unklar. MarkbeobachterInnen gehen aber davon aus, dass es bereits Ende dieses Jahres soweit sein könnte.

Ausblick

Dass sich Nvidia nun so deutlich hinter Android stellt, hängt auch mit der Markteinschätzung des Unternehmens zusammen: So geht das Unternehmen davon aus, dass Android-basierte Geräte rasch Marktanteile gewinnen werden, und bereits 2012 Windows Mobile in Bezug auf die Verkaufszahlen hinter sich lassen. (red)

Share if you care.