Nadal scheitert an Murray

15. Februar 2009, 17:45
posten

Der Spanier verlor das Duell der beiden verletzten Tennis-Stars in Rotterdam gegen den Schotten Murray mit 3:6,6:4,0:6

Rotterdam - Der Brite Andy Murray hat den Tennisweltranglisten-Führenden Rafael Nadal im Finale des ATP-Turniers in Rotterdam am Sonntag 6:3,4:6,6:0 bezwungen. Murray, der schon im Jänner das Turnier in Katar Monat gewonnen hatte, kam mit seiner Knöchelverletzung besser zurecht als der spanische Australien-Sieger Nadal mit Problemen am rechten Knie.

Tennissuperstar Nadal hat vor zwei Wochen erstmals die Australian Open gewonnen und musste im dritten Game des zweiten Satzes behandelt werden. Beide Spieler gaben danach viermal in Folge das Service ab, was Nadal den zweiten Satz bescherte. Die Nummer eins der Weltrangliste konnte kaum Kraft in ihren Aufschlag legen, weigerte sich aber, das Spiel aufzugeben.

"Ich bin sehr müde aus Melbourne gekommen", sagte Nadal nach der Partie. "Hier das Finale erreicht zu haben ist doch ein gutes Resultat." Er gratulierte Murray außerdem zu dessen "ausgezeichnetem Saisonstart." Der schottische Sieger drückte sein Bedauern für Nadal aus. "Ich habe bemerkt, dass er am rechten Bein verletzt war. Das ist schade."

Für Aufsteiger Murray, der neben dem Schweizer Roger Federer der derzeit schärfste Jäger von Nadal ist, war es der bereits zehnte Turniersieg. Und es war der zweite Sieg in Folge gegen Nadal nach dem Halbfinale bei den US Open 2008. (APA/Reuters/AFP)

Share if you care.