Am Kunstmarkt von Übermorgen

15. Februar 2009, 16:17
8 Postings

Die Madrider Kunstmesse Arco vergab den mit 15.000 Euro dotierten "Beep Award" für Neue Medien Kunst an das Wiener Künstlerduo Übermorgen

Wien/Madrid - Eine Galerie zu finden, die einen erfolgreich am Kunstmarkt vertritt ist schon schwer genug. Noch schwerer haben es Künstler, die Neue Medien zu ihrem Arbeitsmaterial erkoren haben. Umso erstaunlicher, dass die Madrider Kunstmesse Arco seit einigen Jahren die Schiene "Beep" für Neue Medien und elektronische Kunst in ihr Programm aufgenommen hat.

e-Commerce Trilogie

Der diesjährige "Beep Award" in der Höhe von 15.000 Euro ging laut Presseaussendung an das in Wien ansässige Künstlerduo Übermorgen, bestehend aus Hans Bernhard und Lizvlx. Prämiert wurde ihre EKMRZ-Trilogy, eine Mischung aus konzeptueller Software-Kunst, digitalem Aktivismus und installativer Medienkunst. Die im Jahr 2005 von Übermorgen in Zusammenarbeit mit Alessandro Ludovico, Herausgeber des Neural-Magazins und Paolo Cirio mit dem ersten Projekt Google Will Eat Itself (GWEI) begonnene Trilogie ist ein künstlerischer aber nicht minder agressiver Angriff auf die drei Giganten des so genannten e-Commerce, Google, Amazon und eBay.

Schwachstellen im System

Während bei GWEI die Schwachstellen des Systems ausgetrickst wurden, um ein Handelsmodell zu entwerfen, das in hypothetischen 200 Millionen Jahren den Suchgiganten von innen her auffrißt, war beim Folgeprojekt Amazon Noir der Buchhandelsriese unter Beschuss. Mittels einer speziellen Software, die tausende Suchanfragen an die Search-Inside-Funktion stellte, konnten über Monate hinweg ganze Bücher in Einzelteilen heruntergeladen, rekonstruiert und über einschlägige Kommunikationsnetzwerke wieder veröffentlicht werden. Bei der dritten und letzten Aktion mit dem programmatischen Titel The Sound of eBay wurden schließlich UserInnendaten per E-Mail-Anfrage in 8-Bit-Sound und Visuals im Stil von Teletext-Pornos verwandelt.

Jury-Entscheidung

Die Entscheidung der Jury, bestehend aus Fernando Castro, Arnau Puig, Marie-France Veyrat, Régine Debatty und Domenico Quaranta, folgt der Wahl nicht minder politischer Siegerprojekte aus den Vorjahren. Zu diesen gehören etwa Eduardo Kacs Performance Time Capsule, Christophe Brunos Internet-Installation Fascinum, die das Ranking der meist betrachtetet Bilder im Netzwerk von Yahoo visualisiert und schließlich José Manuel Berenguers Sound- und Bildinstallation Luci. Ziel des "Beep Award" ist die Förderung der Produktion und Ausstellung von Kunst, die sich mit Neuen Medien auseinandersetzt sowie die Zusammenführung von zeitgenössichen Technologien und Kunst. (fair)

 

  • "The Sound of eBay, Teletext porn, human needs no. 4 " 2008, Ed 17, 81x53cm, silkscreen on paper
    foto: übermorgen

    "The Sound of eBay, Teletext porn, human needs no. 4 " 2008, Ed 17, 81x53cm, silkscreen on paper

Share if you care.