Holcomb dominiert Saisonfinale

15. Februar 2009, 11:59
posten

US-Pilot gewann beide Läufe in Park City - Stampfer beendet Weltcup als Fünfter

Park City - Lokalmatador Steven Holcomb hat innerhalb von 24 Stunden das zweite Rennen im Bob-Weltcup auf seiner Heimbahn in Park City gewonnen. Der US-Amerikaner verwies im Vierer am Samstag (Ortszeit) wie am Tag zuvor den Letten Janis Minins in 1:34,80 Minuten und mit 55/100 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dem Weltcup-Führenden Alexander Subkow reichte ein dritter Platz, um nach 2005 und 2006 zum dritten Mal den Gesamtsieg im großen Schlitten zu gewinnen.

Der österreichische Bob mit Pilot Wolfgang Stampfer belegte im Saisonfinale den 17. Rang. Den Gesamtweltcup beendete der Tiroler auf dem 5. Platz. (APA/dpa)

Ergebnisse Viererbob-Weltcup in Park City/USA: 1. USA I (Steven Holcomb, Justin Olsen, Steve Mesler, Curtis Tomasevicz) 1:34,80 Min. (47,60/47,20 Sek.) - 2. Lettland I (Janis Minins, Daumants Dreiskens, Oskars Melbardis, Intars Dambis) +0,55 Sekunden (47,89/47,46) - 3. Russland I (Alexander Subkow, Roman Oreschnikow, Dmitri Trunenkow, Dmitri Stepuschkin) 0,77 (48,04/47,53) - 4. Schweiz I (Ivo Rüegg, Roman Handschin, Cedric Grand, Patrick Blöchlinger) 0,79 (47,97/47,62) - 5. USA III (John Napier, Jamie Moriarty, Jesse Beckom, Cory Butner) 0,84 (47,95/47,69) - 6. Schweiz II (Beat Hefti, Alex Baumann, Thomas Lamparter, Christian Aebli) 0,86 (48,11/47,55). Weiter: 17. AUT I (Wolfgang Stampfer/Hans-Peter Welz/Jürgen Mayer/Martin Lachkovics) 1,38

Weltcup-Endstand Viererbob (nach 8 Rennen): 1. Subkow 1.646 Punkte - 2. Minins 1.549 - 3. Andre Lange (GER) 1.251 - 4. Holcomb 1.238 - 5. Stampfer 1.224 - 6. Rüegg 1.216

 

Share if you care.