Grunddurchgang standesgemäß beendet

14. Februar 2009, 22:22
posten

Bregenz und Hard gehen mit Siegen ins Meister-Playoff

 

Wien -  A1 Bregenz und Alpla HC Hard haben am Samstag den Grunddurchgang in der Handball Liga Austria (HLA) mit Siegen beendet. Meister Bregenz setzte sich gegen Tulln sicher mit 42:24 durch, Hard siegte in Leoben 38:30. Die drittplatzierten aon Fivers mussten sich dagegen in Schwaz mit 32:36 geschlagen geben.

Die Liga geht nächsten Freitag mit dem Meister-Play-off weiter, zum Auftakt empfängt Bregenz (5 Bonuspunkte) Vizemeister aonFivers (3). Die weiteren Meister-Play-off-Teilnehmer sind Hard (4), HIT Innsbruck (2), UHK Krems (1) und ULZ Schwaz (0).

Bregenz, das schon davor als Nummer eins nach dem Grunddurchgang festgestanden war, schonte gegen die Tullner einige Stammspieler (u.a. Marinovic, Ph. Günther), kam dennoch nie in Gefahr. Mit Ausnahme des 2:2-Zwischenstands waren die Vorarlberger immer in Führung, ab der 46. Minute (Stand 26:20) sorgten sie mit einem 16:4-Lauf für eine klare Sache. Roland Schlinger erzielte bei seinem Comeback in der zweiten Hälfte per Siebenmeter seinen 1.000. Liga-Treffer.

In Schwaz setzten sich in einer ziemlich ausgeglichenen Partie die Gastgeber nach einen 15:17-Pausenrückstand noch recht sicher durch. Die Partie begleiteten in der Schlussphase ungute Szenen, die beiden Wiener Kienzer und Kolar wurden in der 58. bzw. 59. Spielminute mit Rot vorzeitig vom Parkett geschickt. Bei den Tirolern musste Andriuska mit einem Cut unter dem linken Auge in Krankenhaus-Behandlung. (APA)

 

Share if you care.