Eingesetzte US-Drohnen starten offenbar im Land

14. Februar 2009, 12:19
10 Postings

CIA und das Verteidigungsministerium: Kein Kommentar

Washington - Die im pakistanischen Stammesgebiet zum Beschuss mutmaßlicher Rebellenverstecke eingesetzten US-Drohnen starten offenbar auch von pakistanischem Boden. US-Senatorin Dianne Feinstein sagte bei einer Anhörung im Geheimdienstausschuss in Washington, soweit sie verstanden habe, würden die Drohnen-Einsätze von einer Militärbasis in Pakistan geflogen.

Feinstein ist Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im Senat und äußerte sich während einer Anhörung mit dem neuen Geheimdienstchef Dennis Blair am Donnerstag. Weder der US-Auslandsgeheimdienst CIA noch das Verteidigungsministerium waren zunächst zu einer Stellungnahme bereit.

Bisher gab es von amerikanischer Seite keine offizielle Bestätigung für den Einsatz unbemannter US-Drohnen im pakistanischen Grenzgebiet mit Afghanistan, das als Rückzugsort für die radikalislamischen Taliban und Anhänger des internationalen Terrornetzwerks El Kaida gilt. Offiziell protestiert die pakistanische Regierung wegen des Einsatzes von US-Drohnen, bei denen auch immer wieder Zivilisten getötet werden, gegen die Verletzung seiner Grenze. Laut Medienberichten allerdings gibt es eine stille Übereinkunft zwischen beiden Ländern über solche Einsätze. (APA/AFP)

Share if you care.