Parlament bestätigt im Exil neuen Ministerpräsidenten

14. Februar 2009, 12:10
1 Posting

Seit 1991 keine funktionierende Regierung

Mogadischu - Das somalische Parlament hat nach Angaben der Vereinten Nationen auf einer Sitzung im Ausland einen neuen Ministerpräsidenten bestätigt. Von den 414 Abgeordneten hätten in Dschibuti nur neun gegen Omar Abdirashid Sharmarke gestimmt, teilte das für Somalia zuständige UN-Büro am Samstag mit. Die vom Westen unterstützte somalische Regierung hat über das Land kaum noch Kontrolle. Die islamischen Aufständischen der Gruppe Al Shabab beherrschen fast das gesamte Land und erkennen die Regierung nicht an. Deswegen musste das Parlament in Dschibuti tagen.

Somalia hat seit 1991 keine funktionierende Regierung mehr. Nach Friedensgesprächen in Nairobi wurde 2004 schließlich eine international anerkannte Zentralregierung eingesetzt. 2007 begann daraufhin ein Aufstand von Islamisten. Die herrschende Gesetzlosigkeit gilt auch als verantwortlich für die jüngsten Piratenüberfälle im Golf von Aden. (APA/AP)

Share if you care.