Zardari: Taliban "in weiten Teilen" des Landes präsent

14. Februar 2009, 08:31
posten

Präsident: Jahrelang wurde terroristische Bedrohung unterschätzt

Washington - Pakistan hat die Gefahr durch die radikalislamische Taliban nach den Worten seines Präsidenten Asif Ali Zardari lange Zeit unterschätzt. Diese Gefahr sei lange Zeit geleugnet worden, sagte Zardari in einem Interview mit dem US-Sender CBS, das am Sonntag ausgestrahlt werden sollte. Die Taliban seien "in weiten Teilen" des Landes präsent. Dies sei eine Tatsache. Der Kampf gegen die Taliban sei nicht nur ein Kampf der USA. Die Aufständischen versuchten die Macht in Pakistan zu übernehmen. Damit sei der Kampf gegen die Taliban "ein Kampf um das Überleben Pakistans".

Vor allem das pakistanische Grenzgebiet mit Afghanistan gilt als Rückzugsort für Taliban-Rebellen und Anhänger des internationalen Terrornetzwerks El Kaida. Die pakistanische Armee hatte im Sommer vergangenen Jahres eine Offensive in der Region gestartet, wohin die Aufständischen nach ihrer Vertreibung aus Afghanistan geflohen waren. Seit 2001 gilt die pakistanische Führung als enger Verbündeter der USA im Kampf gegen den Terrorismus. (APA/AFP)

Share if you care.