Der bunte Mensch

13. Februar 2009, 20:44
posten

Haare sehen durch Luftbläschen grau aus, blaue Flecken fristen ihr Dasein anfangs in roter Ausführung, und verbrannte Haut ist nicht rot, sondern das Blut, das den Sonnenbrand heilt

Frage: Warum werden Haare grau?

Antwort: Das passiert aufgrund einer Kettenreaktion: Haare ergrauen, wenn von einem Stoff namens Tyrosin im Körper nicht mehr genug produziert wird. Daran kann einfach das Alter schuld sein oder auch eine Krankheit. Tyrosin ist wiederum wichtig für die Bildung des Haarfarbstoffs Melanin. Und wenn davon nicht genug vorhanden ist, gerät keine Farbe mehr in die nachwachsenden Haare. Stattdessen lagern sich Luftbläschen ab. Und durch diese schauen die Haare eben grau aus. Es passiert nur sehr selten, dass jemand über Nacht einen ganz grauen Schopf bekommt, wie es in manchen Geschichten erzählt wird. Das geschieht dann aufgrund einer Krankheit. Normalerweise ergraut man nach und nach, denn man hat ein Haar etwa zwei bis sechs Jahre lang auf dem Kopf. Wenn es ausfällt, wächst ein Neues nach, das im Alter eben auch grau sein kann. An den Schläfen verliert man Haare öfter, deshalb sieht man dort oft die ersten grauen Haare.

Frage: Warum ist der Sonnenbrand rot?

Antwort: Wenn die Haut zu viel Sonne erwischt (und das kann auch im Schatten passieren), verbrennen genau genommen die Zellen unter unserer Haut. Weil der Körper selbstheilende Kräfte hat, schickt er dann Blut an diese Stellen. Dadurch sehen diese rot aus. Übrigens bekommen nicht nur Menschen Sonnenbrand: Auch Meeresalgen kann das passieren.

Frage: Warum sind blaue Flecken blau?

Antwort: In den ersten Stunden nachdem man sich irgendwo angehaut hat, ist ein blauer Fleck eigentlich rot. Doch aus dem Hämoglobin, dem Farbstoff im Blut, entweicht dann recht schnell der Sauerstoff, wodurch der Fleck - auch Hämatom genannt - blau wird. Dass da überhaupt manchmal auch ein recht großer Fleck entsteht, ist deshalb der Fall, weil Blutgefäße durch einen Schlag, oder wenn man irgendwo dagegen fällt, aufplatzen. Die Haut oberhalb bleibt heil und das Blut verteilt sich im Gewebe. Das Blut gerinnt dann, damit sich die aufgeplatzten Gefäße wieder schließen und bei dem Vorgang entweicht der Sauerstoff - und das Hämoglobin wird blau.

Die nächste Ö1-Kinderuni am Sonntag um 17.10 Uhr widmet sich dem Thema "Warum ist der Gehsteig so schmal und die Fahrbahn so breit? Über die Bedeutung des Autos."(Gudrun Springer/DER STANDATD, Printausgabe, 14./15.2.2009)

der Standard Webtipp:

OE1

Kinderuni

Share if you care.