Baby in NÖ erlitt Kreislaufstillstand

13. Februar 2009, 19:09
4 Postings

Zwischenfall in Ordination eines Arztes

Melk - Ein Baby hat am Freitag im Bezirk Melk einen Atem- und Kreislaufstillstand erlitten. Zum dem Zwischenfall kam es in der Ordination eines niedergelassenen Arztes, berichtete "144 - Notruf NÖ". Rasche Hilfe rettete das kleine Mädchen: Ein Team des Roten Kreuzes Kilb, das zufällig an Ort und Stelle war, und der Mediziner der Praxis, führten Wiederbelebungsmaßnahmen durch.

Kurze Zeit nach den Wiederbelebungsmaßnahmen fing das ein Monat alte Baby wieder zu atmen an, der Kreislauf stabilisierte sich, so "144 - Notruf NÖ". Mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 10 ging es in der Folge in die Kinderklinik nach Linz. Der Zustand des kleines Mädchen sei stabil.

Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber befand sich laut "144 - Notruf NÖ" zum Zeitpunkt des Vorfalls im Luftraum des Bezirkes Melk. Die Crew, an Bord waren ein Kinderarzt und eine Krankenschwester, war gerade auf dem Rückflug vom Wiener AKH. Der Disponent von "144 - Notruf NÖ" alarmierte über Funk das Christophorus 10-Team. Dieses "übernahm sofort den Einsatz und konnte innerhalb weniger Minuten am Notfallort landen". (APA)

Share if you care.