Sieben Tote bei Anschlägen

13. Februar 2009, 14:38
1 Posting

Zwei Bombenanschläge im Osten des Landes - Zweiter Sprengsatz explodierte, als die Rettungskräfte kamen

Algier - Bei zwei Bombenexplosionen im Osten Algeriens sind sieben Menschen getötet worden, wie die staatliche Nachrichtenagentur APS am Freitag berichtete. Der Anschlag kam in einer Zeit relativer Ruhe in Algerien. Er ereignete sich am späten Donnerstag in der Nähe der Grenze zu Tunesien.

Zuerst wurden vier Mitglieder einer Familie getötet, als ein am Straßenrand versteckter Sprengsatz detonierte. Die zweite Bombe explodierte, als die Rettungskräfte kamen. Dabei wurden zwei Polizisten und ein Feuerwehrmann getötet, meldete APS. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Unter den Toten waren offiziellen Angaben zufolge ein Baby und zwei Frauen. Sie hätten sich in einem Kleinbus befunden, als die erste Bombe am Straßenrand detonierte.

Der Doppel-Anschlag ereignete sich dem Bericht zufolge am Donnerstag - demselben Tag, an dem Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika erklärte, im April zum dritten Mal für das höchste Staatsamt zu kandidieren. Wer hinter den Explosionen steckte, war zunächst nicht klar. Bei früheren Anschlägen hat häufig der nordafrikanische Flügel der Extremisten-Organisation Al-Kaida die Verantwortung für Anschläge in Algerien übernommen. (APA/red)

Share if you care.