Geehrter Ali

13. Februar 2009, 13:04
posten

US-Bürgerrechtspreis für die Box-Legende

New York/Los Angeles - US-Boxlegende Muhammad Ali (67) ist mit dem renommierten Präsidenten-Preis der amerikanischen Bürgerrechtsorganisation NAACP geehrt worden. Der 67-Jährige erhielt die Auszeichnung in der Nacht auf Freitag bei einer Galaveranstaltung in Los Angeles für sein soziales und humanitäres Engagement. Der einstige Schwergewichtsboxer leidet seit 1982 an den Parkinson-Krankheit, setzt sich aber gleichwohl weiter für wohltätige Zwecke ein.

Die Preise für schwarze Künstler bei Film und Fernsehen sowie in der Musikbranche gingen unter anderem an Jennifer Hudson, Will Smith, Beyoncé und Sean "Diddy" Combs.

Die NAACP, eine Organisation zur Förderung der Gleichberechtigung Farbiger, wurde vor 100 Jahren gegründet. Sie vergab ihre "Image Awards" dieses Jahr zum 40. Mal.(APA/dpa)

Link

NAACP

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ali nimmt den Preis mit seiner Frau Yolanda Williams entgegen.

Share if you care.