Mailand im Banne des 270. Derbys

13. Februar 2009, 12:16
25 Postings

Rossoneri hoffen gegen Nerazzurri auf Einsatz des blessierten Kaka - Von ÖFB-Trio nur Garics in Startelf

Mailand - Mailand ist am Sonntag ab 20.30 Uhr eine geteilte Fußball-Stadt. In San Siro steigt zum Abschluss und Höhepunkt der 24. Runde der Serie A die 270. Auflage des Lokalschlagers zwischen Spitzenreiter Inter und dem Tabellendritten AC. In dem Derby, das die Tifosi in seinen Bann zieht, geht es nicht nur um die Vorherrschaft in der Lombardei, sondern mehr oder weniger auch um den Titelkampf.

Gewinnen die gastgebenden "Nerazzurri" von Jose Mourinho, sind die "Rossoneri" mit dann elf Punkten Rückstand wohl aus dem Rennen. Siegen andererseits die seit 2004 "scudetto"-losen "Gäste", sind sie wieder bis auf fünf Zähler am führenden Titelverteidiger dran. Der "Jäger" hofft, dass sein Offensivstar Kaka bei der Aufholgad behilflich sein kann. Der Brasilianer hat sich vor einer Woche beim 1:1 gegen Reggina am Fuß verletzt.

Kaka fraglich

Die Mediziner hatten Kaka eine 15-tägige Pause prophezeit, doch könnte seine Genesung möglicherweise nicht so lange dauern. "Wir werden sehen, ob er für das Derby fit wird oder zumindest auf der Bank sitzen wird. Es ist noch zu früh, das zu entscheiden", sagte Milan-Doktor Jean-Pierre Meerseman. Milan-Trainer Carlo Ancelotti könnte nach einem Monat auch wieder Abwehrchef Alessandro Nesta zur Verfügung haben.

Derby-Neuling David Beckham, die Leihgabe von LA Galaxy, will Inters Marsch zum vierten Titel en suite einbremsen. "Ich erwarte, dass wir gewinnen und wieder richtig in Fahrt kommen", verkündete der selbstbewusste 33-Jährige, dessen weiteres Italien-Engagement sich am Wochenende entscheiden könnte. Diplomatisch äußerte sich Ex-Salzburg-Trainer Giovanni Trapattoni: "Milan gewinnt das Derby, Inter wird dennoch Meister."

Rekordmeister Juventus Turin, mit nur einem Punkt vor Milan erster Inter-Jäger, hat bereits am Samstag Sampdoria Genua zu Gast, wobei ÖFB-Torhüter Alexander Manninger wieder dem gesunden Weltmeister Ginaluigi Buffon den Vortritt lassen muss. Laut "Gazzetto dello Sport" steht György Garics in Bergamo gegen die AS Roma in der Atalanta-Startelf, während Jürgen Säumel für das Spiel seines FC Torino in Rom gegen Lazio nicht im Kader aufscheint. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Beim Derby kann es mitunter feurig werden.

Share if you care.