Ex-Freundin mit Auto von Straße gedrängt

13. Februar 2009, 11:24
6 Postings

Zuvor bereits mit Luftdruckpistole bedroht - Die 18-Jährige landete mit ihrem Pkw im Straßengraben, blieb aber unverletzt

Graz - Ein 20 Jahre alter Südsteirer hat seine 18 Jahre alte Ex-Freundin mit einer Luftdruckpistole bedroht und sie mit seinem Pkw von der Straße abgedrängt. Die junge Frau landete mit ihrem Fahrzeug im Straßengraben, blieb aber unverletzt. Der Mann wurde festgenommen, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag mitteilte.

Die 18-jährige Schülerin hatte sich kürzlich von ihrem 20-jährigen Freund - beide aus dem Bezirk Leibnitz - getrennt. Dies konnte der junge Mann nicht verwinden, deshalb bedrohte er sie zuerst mehrmals verbal. Vergangenen Samstag traf er sich neuerlich mit ihr, plötzlich zog er eine Luftdruckpistole und wollte sie auf diese Weise zu einer Aussprache zwingen. Anwesenden Freunden gelang es, die Bedrohte zu schützen und den Gewalttäter zur Vernunft zu bringen. Die Schülerin erstattete danach aber keine Anzeige, da ihr der Ex-Freund für diesen Fall mit massiven Misshandlungen gedroht hatte.

Donnerstagmittag war der 20-Jährige mit seinem Pkw in Gralla unterwegs und sah die 18-Jährige in ihrem Fahrzeug die Straße entlangfahren. Sofort gab er Gas, raste auf das Auto der Frau zu und drängte sie von der Fahrbahn. Nach dem erzwungenen Stopp sprang er aus dem Wagen und attackierte sofort seine Ex-Freundin. Zum Glück wurde der Vorfall von einem Zeugen beobachtet, der auf der Stelle dazwischen ging. Als die junge Frau per Mobiltelefon die Polizei verständigen wollte, entriss ihr der Eifersüchtige das Handy und zertrümmerte es. Die 18-Jährige fuhr rasch nach Hause, ihre Mutter verständigte sofort die Exekutive.

Der 20-Jährige wurde anhand eines Haftbefehls des Landesgerichtes Graz am Donnerstagabend im Stadtgebiet von Leibnitz aufgegriffen und festgenommen. In seinem Fahrzeug wurde die geladene Luftdruckpistole und sieben Schuss Munition gefunden. (APA)

 

 

 

Share if you care.