Künstlerinnen auf Spurensuche

13. Februar 2009, 11:22
posten

Fünf Künstlerinnen in Wien - Künstlerisch-kritische Positionen der Kärntnerinnen zum Thema "Frau und Frausein"

Wien - Die fünf Künslterinnen Tina Baumann, Susanne Damej, K.E.M. (Eva-Maria Korsche), Danja Kulterer und Verena Sternath zeigen ab 8. März in einer Gruppenausstellung in Wien-Brigittenau ihre künstlerisch-kritischen Positionen und Statements aus weiblicher Sich. 

Diese fünf Frauen repräsentieren als "pars pro toto" einen kleinen Ausschnitt des seit jeher vielfältigen und facettenreichen weiblichen Kunstschaffens in Kärnten. Sie gastieren im Rahmen der Ausstellungsreihe "art.wallensteinplatz" erstmals im Zentrum des 20. Bezirks und zeigen gegenständliche und abstrakte Malerei in Acryl und Mischtechnik sowie Glaskunst. Auf diese Weise nähern sich in unterschiedlichen Zugängen den Themen "Frau und Frausein" und suchen den Dialog zum Publikum vor Ort.

Spurensuche

Diese Spurensuche soll auf das hohe Potential an kreativ schaffenden Frauen aller Kunstrichtungen und Kunstgattungen in Kärnten aufmerksam machen. Allerdings  wird die Öffentlichkeit meist erst dann auf sie aufmerksam, wenn sie außerhalb der ihnen oft zu engen Landesgrenzen wirken. Das beweisen anschaulich prominente Vorbilder wie die Malerin Maria Lassnigg, die durch ihre Glasskulpturen bekannt gewordene Kiki Kogelnik (beide lebten in New York) sowie die Dichterin Ingeborg Bachmann (Rom). (red)

Info:

Vernissage am Sonntag, 8. März 2009, 12 Uhr - Internationaler Frauentag

Ausstellung vom 9. März bis 15. April täglich von 11.30 - 24.00
Osteria Allora, Wallensteinplatz 5-6, 1200 Wien

Porträts der Künstlerinnen

  • 
Verena Sternath vereint die Bereiche Webdesign, Graphik und Malerei und experimentiert mit 
unterschiedlichen Materialien.
    bild: verena sternath

    Verena Sternath vereint die Bereiche Webdesign, Graphik und Malerei und experimentiert mit unterschiedlichen Materialien.

Share if you care.