Start von Beratungen am Mittwoch

13. Februar 2009, 11:06
posten

Präsident Peres empfängt Vertreter von Kadima und Likud

Jerusalem - Nach der Parlamentswahl in Israel beginnt Präsident Shimon Peres am Mittwoch seine Konsultationen mit Parteivertretern zur Bildung einer Koalitionsregierung. Wie eine Präsidentensprecherin mitteilte, wird Peres in der kommenden Woche unmittelbar nach der offiziellen Veröffentlichung des endgültigen Wahlergebnisses mit Vertretern der regierenden Zentrumspartei Kadima und anschließend des rechtsgerichteten Likud-Blocks zusammentreffen.

Die in der rechten Mitte angesiedelte Kadima-Partei von Außenministerin Tzipi Livni wurde bei der Wahl am Dienstag mit 28 von 120 Mandaten in der Knesset stärkste Fraktion im Parlament. Der Likud des bisherigen Oppositionsführers Benjamin Netanyahu kam auf 27 Sitze.

"Königsmacher"

Für seine Entscheidung, wen er am geeignetsten für die Bildung einer Regierung hält, hat Peres sieben Tage Zeit. In der Regel ist es der Vorsitzende der Partei, die bei der Wahl die meisten Stimmen erzielt hat - in diesem Fall also seine Parteifreundin Livni. Der Präsident könnte aber auch Ex-Premier Netanyahu (1996-99) mit der Regierungsbildung betrauen, da dessen Likud mit anderen rechtsgerichteten und religiösen Parteien 65 der 120 Abgeordneten hinter sich bringen könnte. Als Königsmacher dürfte sich Avigdor Lieberman erweisen, dessen ultra-nationalistische Partei Israel Beitenu mit 15 Mandaten bei der Wahl am Dienstag (10. Februar) drittstärkste Kraft wurde. (APA/AFP)

 

Share if you care.