Zehntausende demonstrieren für den Präsidenten

13. Februar 2009, 10:00
31 Postings

Gute Umfragewerte für eine Verfassungsänderungen zur Aufhebung der Begrenzungen von Amtszeiten

Caracas - Zehntausende Menschen sind in Venezuela am Donnerstag für Präsident Hugo Chavez und dessen Pläne für eine Verfassungsänderung auf die Straße gegangen. Die Volksabstimmung über eine unbegrenzte Kandidatur für weitere Amtszeiten sei die einzige Möglichkeit für Chavez, seine "sozialistische Revolution" fortzuführen, erklärten die rot gekleideten Demonstranten in der Hauptstadt.

Horizont

Chavez sagte, er habe noch vier Jahre Zeit in der Regierung. Sollte er aber weiter kandidieren dürfen, "wird sich der Horizont für den Rest des Jahrhunderts verändern." Mehrere hundert Gegner des Staatschefs protestierten auf einem nahe gelegenen Platz; die Regierung hatte ihnen einen Marsch durch die Stadt wie am vergangenen Wochenende verweigert.

Vor der Volksabstimmung am Sonntag stehen die Umfragewerte gut für Chavez. Das Parlament hat den Verfassungsänderungen zur Aufhebung der Begrenzungen von Amtszeiten gewählter Beamter bereits zugestimmt. Sie treten in Kraft, wenn sie in dem Referendum von den Wählern bestätigt werden. Ohne die Änderung darf Chavez bei der nächsten Präsidentenwahl 2012 nicht mehr kandidieren. Er ist seit 1998 im Amt. (AP/AP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.