Andritz erhielt Auftrag in Malaysia

13. Februar 2009, 08:42
posten

Wien - Der steirische Technologiekonzern Andritz hat von Bahru Stainless SHN BHD in Malaysia, einem Joint Venture zwischen der spanischen Acerinox S.A. und der japanischen Nisshin Steel einen Auftrag im Volumen von 85 Mio. Euro erhalten. Andritz liefert eigenen Angaben von heute, Freitag, zufolge Anlagen zur Herstellung von Edelstahlband, einschließlich Säure-Regeneration. Der Grazer Maschinenbauer erzielte 2007 einen Jahresumsatz von 3,28 Mrd. Euro.

Der Auftragsumfang umfasse eine kontinuierliche Glüh- und Beizlinie für warm- und kaltgewalztes Edelstahlband, ein Dressierwalzwerk und eine Mischsäure-Regeneration (Pyromas). Die Anlage mit einer Kapazität von rund 540.000 Jahrestonnen wird Band im Dickenbereich 0,7-10 mm mit bis zu 1.600 mm Breite verarbeiten. Andritz liefere die mechanische Ausrüstung, den Ofen und die Beizsektion einschließlich aller Zusatzeinrichtungen sowie Elektrik und Automation.

Dies ist der zweite Großauftrag für Edelstahl-Bandanlagen, den Andritz innerhalb der vergangenen drei Jahre von der Acerinox-Gruppe erhalten hat.

Die Andritz-Gruppe ist bei der Lieferung von Anlagen, Systemen und Dienstleistungen für die Zellstoff- und Papier-Industrie, für Wasserkraftwerke, die Stahl-Industrie sowie andere Spezial-Industrien (Fest-Flüssig-Trennung, Futtermittel und Biomasse) weltweit aktiv. Der Hauptsitz der Gruppe, die insgesamt rund 13.200 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz. Andritz verfügt über Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. (APA)

Share if you care.