Hohe Schule

12. Februar 2009, 19:02
70 Postings

Nicht immer war man in Sachen Lipizzaner so streng wie bei Nicollette Sheridan

Nicollette Sheridan darf nicht auf einem Lipizzaner reiten. Nicollette wer? Na, die blonde Schauspielerin aus "Desperate Housewifes", die auch in Kultfilmen wie "Beverly Hills Ninja" (deutsch: "Die Kampfwurst") aufgetreten ist. Sie ist Richard Lugners Kauf-Promi für den Opernball 2009. Aber, so Lugner, von Hofreitschule-Chefin Elisabeth Gürtler kam ein kategorisches "sicher nicht!". Nicht einmal Mitglieder von Königshäusern dürften aufsitzen.

So streng war man nicht immer. Zeitzeugen erinnern sich, dass beim denkwürdigen Gaddafi-Besuch in Wien der Wüstensohn auch den Wunsch äußerte, einen Lipizzaner zu besteigen. Der damalige Kanzler Kreisky gab die Erlaubnis. So warteten eines frühen Morgens einige Journalisten und ein in seiner tadellosen Uniform vor Empörung zitternder, aber zu eiserner Pflichterfüllung entschlossener Rittmeister auf Gaddafi, der zweifellos auf dem Ross gute Figur gemacht hätte. Er kam aber nicht, denn er hatte verschlafen. Ein Staatschef und revolutionärer Führer ist natürlich etwas anderes als eine B-Movie-Darstellerin. Obwohl - eine gute und gutaussehende Reiterin wäre einmal etwas anderes gewesen. (Hans Rauscher, DER STANDARD - Printausgabe, 13. Februar 2009)

Share if you care.