Comeback in weiter Ferne

12. Februar 2009, 17:17
posten

Ein Comeback der Bank-Aktien ist unwahrscheinlich – die Société Générale lieferte die Renditechance - Von Wolfgang Raum

In dieser Woche schlug es im Bankensektor wieder ein: Die Schweizer Großbanken meldeten Milliardenverluste für 2008. In Deutschland muss die Hypo Real Estate erneut Staatsgarantien in Anspruch nehmen. In Großbritannien zerrten Politiker die Ex-Chefs von HBOS und RBS vor das Parlament. Und in den USA wurde das Rettungsprogramm für die Branche auf 2.000 Mrd. US-Dollar ausgeweitet. Realität ist zudem der Sprung vieler Banken unter die jeweiligen Rettungsschirme. Kein Wunder, dass in diesem Umfeld Finanzwerte taumeln. So stürzte der STOXX 600 Banks, der 56 europäische Bank-Werte vereint, vom Hoch rund 75 Prozent ab.

Mit diesem Kurs-Desaster dürfte wohl der größte Teil der Krise eingepreist sein. Allerdings ist das Erholungspotential begrenzt. Denn die Banken verdienten ihr Geld bislang zu größten Teilen im Investment-Banking. Von dort dürften aber nun im besten Falle „Peanuts" zu holen sein. Und die Umstellung auf andere Geschäftsmodelle benötigt Zeit. Zweite Kurs-Bremse: Mögliche Bankgewinne werden zunächst die zur Hilfe geeilten Staaten abkassieren. Und die Regierungen werden zudem versuchen, erworbene Anteile wieder am Markt zu platzieren.

Ein schnelles Comeback der Bank-Aktien ist damit auszuschließen. Somit ist ein dick gepuffertes Reverse Bonus-Zertifikat (ISIN DE000SG01PS2) auf den STOXX 600 Banks der Société Générale perfekt geeignet, um eine attraktive Rendite bis zum Weihnachtsfest 2009 einzufahren. Sofern der STOXX 600 Banks bis Mitte Dezember 2009 nicht über die Barriere bei 203,40 Zählern klettert, erzielen Anleger eine Bonus-Rendite von 7,3 Prozent oder 8,8 Prozent p.a. Mehr wird es allerdings nicht, da auf dem Bonus-Niveau von 109,50 Euro ein Cap eingezogen ist. Dafür sind die Gewinnchancen ausgezeichnet: Denn erst bei einem Anstieg des Banken-Index um mehr als 55,8 Prozent wäre die Bonus-Chance verloren. Auch konservative Anleger können daher jetzt zugreifen.

 

In Kooperation mit

Ihrem gratis bestellbaren Online-Magazin für strukturierte Produkte

Share if you care.