Kein Einspruch der Stadt

12. Februar 2009, 15:55
2 Postings

Landeskonservator Dahm: Bescheid zu Roland-Rainer-Bau positiv ausgefallen

Nach dem STANDARD-Bericht, wonach das ORF-Zentrum am Küniglberg kürzlich unter vollen Denkmalschutz gestellt wurde, will die Anstalt den entsprechenden Feststellungsbescheid prüfen - "sobald er uns vorliegt", wie Kommunikationschef Pius Strobl betonte.

Das ORF-Zentrum wurde seitens des Bundesdenkmalamtes (BDA) im Jahr 2007 in das sogenannte Denkmalverzeichnis aufgenommen. Im selben Jahr stellte die Wiener Magistratsabteilung 19, zuständig für Architektur und Stadtgestaltung, einen Antrag beim Denkmalamt, damit dieses feststelle, ob es sich bei dem Roland-Rainer-Bau tatsächlich um ein Denkmal handle. Der Wiener Landeskonservator Friedrich Dahm bestätigte nun gegenüber der APA, dass dieser Bescheid positiv ausgefallen sei.

In Folge können sowohl die Stadt als auch der ORF eine Detailprüfung verlangen. Laut Dahm beträgt die Frist für eine solche Stellungnahme mehrere Wochen. Kommt es zu einer solchen, wird daraufhin festgestellt, ob Teile des Gebäudes aufgrund baulicher Veränderungen - beispielsweise erst vor wenigen Jahren völlig umgestaltete Studioräume - vom Status des Denkmalschutzes ausgeschlossen werden können. Anders als der ORF wird die Stadt Wien jedenfalls keinen Einspruch gegen den Feststellungsbescheid erheben, hieß es heute aus dem Büro des zuständigen Stadtrats Rudolf Schicker (SPÖ). (APA)

Share if you care.