Billigeres iPhone ohne 3G im Sommer?

12. Februar 2009, 15:34
19 Postings

Analysten rechnen im Sommer mit einer Neuauflage des Apple-Handys und einem abgespeckten Modell ohne 3G

Laut dem Analysten Mike Abramsky wird Apple im Sommer zwei neue iPhone-Modelle vorstellen. Das eine soll mehr Speicher erhalten, das andere soll als abgespeckte Version im Low-End-Bereich angeboten werden, wie Cnet berichtet.

Abgespecktes Modell

Der Analyst der Investmentbank RBC Capital Markets hat Listen mit den voraussichtlichen Features der neuen Modelle veröffentlicht. Das Low-End-Modell soll demnach um 299 US-Dollar (ohne Vertrag) angeboten werden und ohne GPS und UMTS/HSDPA dafür mit EDGE, WLAN, Bluetooth und 8 GB Speicher ausgestattet sein.

3G-Nachfolger

Der iPhone-3G-Nachfolger wird seiner Meinung nach ab 599 US-Dollar (ohne Vertrag) erhältlich sein und neben HSDPA, WLAN, GPS und Bluetooth auch mit einem höher auflösenden 3,5-Zoll-Touchscreen, 16 bzw. 32 GB Speicher und einer Digicam mit Videofunktion ausgestattet sein.

Kurswechsel?

Abramskys Einschätzungen decken sich zum Teil auch mit denen anderer Analysten. Er selbst merkt jedoch an, dass sich die Ausstattungsdetails noch ändern könnten. Optisch sollen sich die beiden Geräte nicht unterscheiden. Stimmen die Prognosen, ändert Apple wohl seinen Kurs. Denn der interimistische Chef Tim Cook hatte erst im Jänner dementiert, dass es ein billiges iPhone geben werde. (red)

  • Richtungswechsel: Ändert Apple seine Vorsätze, kein billiges iPhone anbieten zu wollen?
    foto: apple

    Richtungswechsel: Ändert Apple seine Vorsätze, kein billiges iPhone anbieten zu wollen?

Share if you care.