First Lady als Covergirl

12. Februar 2009, 13:03
1 Posting

Die März-Ausgabe der Vogue ziert das Bild von Michelle Obama

New York - Michelle Obama ziert die Titelseite der "Vogue". Für die März-Ausgabe des Modemagazins posierte die Frau des US-Präsidenten Barack Obama in einem tiefroten Etuikleid aus Seide von Jason Wu. Mode-Redakteur Andre Leon Talley schwärmte nach einem Interview mit der neuen First Lady: "Sie ist so zugänglich, natürlich und normal."

In der acht Seiten langen Reportage wird Michelle Obama vor allem in ihrer Rolle als Mutter ihrer beiden Töchter Malia und Sasha gezeigt. "Ich versuche, sie so oft wie möglich morgens zur Schule zu bringen", sagte Obama. Manchmal klappe das zwar nicht. Sie wolle aber die Lehrer und die anderen Eltern kennen.

Kritik an ihrem modischen Geschmack lässt sie nach eigenem Bekunden ziemlich kalt. Ganz egal sei es zwar nicht. Aber sie müsse es pragmatisch sehen: "Letztendlich wird es immer jemanden geben, dem nicht gefällt, was du trägst. Die Geschmäcker sind eben verschieden." Michelle Obama, die ihre Kleidung für das Shooting des Modemagazins selbst auswählte, ist erst die zweite First Lady der USA, die es auf das "Vogue"-Cover geschafft hat. (APA/AP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.