"Helden des Himmels"

16. Februar 2009, 18:55
posten

Faszinierende Geschichten aus der Welt der Astronomie erzählt Wissenschaftspublizist Christian Pinter

Wie kamen Löwe, Jungfrau und Waage an den Himmel? Wieso verheimlichen Klosterchroniken die unübersehbaren Supernovae des 11. und 12. Jahrhunderts? Und was haben die "Hundstage" mit der römischen Astronomie zu tun?

Wissenschaftspublizist Christian Pinter erzählt faszinierende Geschichten aus der Welt der Astronomie: Etwa, wie eine Mondfinsternis Columbus das Leben rettete und ihn in seinem Irrglauben bestärkte, Indien erreicht zu haben. Oder wie eine Wette in einem Londoner Wirtshaus Isaac Newton veranlasste, gleich eine ganz neue Physik zu entwickeln. Christian Pinter erzählt von den Geschichten, mit denen die Menschen die Himmelslichter umrankten - vor allem aber die Geschichte jener, die den Aufbau des Alls ergründeten. Vor 400 Jahren hat Johannes Kepler seine beiden ersten Planetengesetze formuliert. Und im selben Jahr begann Galileo Galilei, mit seinen Fernrohrbeobachtungen das damals gültige Weltbild zu erschüttern.

Autor

Christian Pinter, studierter Politikwissenschaftler, schreibt seit 1991 als freier Journalist u.a. in der traditionsreichen "Wiener Zeitung" über Astronomie und Raumfahrt. 2002 erhielt er den Würdigungspreis für wissenschaftlich fundierte Publizistik des Kardinal-Innitzer-Studienfonds. Für dieses Buch hat er viele der ursprünglich für die "Wiener Zeitung" verfassten Beiträge ergänzt, überarbeitet und aktualisiert.

derStandard.at/Wissenschaft verlost drei Exemplare von "Helden des Himmels".

>>>Zum Gewinnspiel

Helden des Himmels
Christian Pinter
Kremayr & Scheriau
2009, 224 Seiten, €22,90
ISBN: 978-3-218-00794-8

Buchpräsentation

26. Februar 2009
19.30 Uhr
Einlass ab 19 Uhr
Zeiss Planetarium Wien
Oswald Thomas Platz 1
1020 Wien

Eintritt frei

  • Artikelbild
    foto: kremayr & scheriau
Share if you care.