Tumpel-Gugerell: Spielraum für Zinssenkungen

12. Februar 2009, 11:31
4 Postings

"Denken nach, was getan werden kann" - Hilfe für Osteuropa

Wien - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Spielraum für weitere Zinssenkungen laut EZB-Direktoriumsmitglied Gertrude Tumpel-Gugerell noch nicht ausgeschöpft. "Wir haben unseren Spielraum mit Blick auf die Zinspolitik noch nicht aufgebraucht", sagte Tumpel-Gugerell am Rande einer Veranstaltung in Wien am Mittwochabend, wie das Ö1-"Morgenjournal" am Donnerstag berichtete. Die EZB habe ihre Liquiditätsmaßnahmen praktisch verdoppelt in den vergangenen Monaten. "Hier denken wir natürlich nach, was getan werden kann."

Für die nächste Zinssitzung der EZB im März gab Tumpel-Gugerell indes keinen konkreten Hinweis auf eine weitere Zinssenkung. Experten rechnen laut dpa-AFX mit einem weiteren Zinsschritt der europäischen Notenbank nach unten, nachdem die EZB im Februar eine Zinspause eingelegt hatte. Seit Herbst 2008 hat die Notenbank den Leitzins um insgesamt 2,25 Punkte auf aktuell zwei Prozent verringert.

Die Länder Ost- und Mitteleuropas seien für die gesamte EU wichtig. In den letzten Jahren sei viel dort investiert worden, jetzt müsse man die zukünftigen Möglichkeiten sichern, sagte Tumpel-Gugerell. Es sei ein Thema nicht nur für Österreich alleine.

Share if you care.