WK-Wahl: Frau ausgebootet

11. Februar 2009, 19:19
1 Posting

Steirische Wirtschaftskammer: Wieder Mann als Chef

Graz - Sie wurde zwar als Favoritin gehandelt, letztendlich setzte sich aber wieder die Männerphalanx durch: Die steirische Wirtschaftskammer wird auch in Zukunft von einem Mann, vom Grazer Regionalobmann des VP-Wirtschaftsbundes (WB) und Autohaus-Geschäftsführer Ulfried Hainzl, geführt.

Die Transportunternehmerin Regina Friedrich, der beste Chancen auf die Spitzenposition zugeschrieben wurden, ging am Mittwoch nur als Vize aus der Wahl. Friedrich war die Wunschkandidatin der Industrie, die sich offenbar nicht durchsetzen konnte.

Die Entscheidung an der Kammerspitze ist auch im Lichte der Landtagswahlen 2010 zu sehen. VP-Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann ist in den eigenen Reihen nicht ganz unumstritten. Buchmann fungiert auch als WB-Landesobmann und hat sich mit Hainzl nun einen Vertrauten an seine Seite geholt. An die Kammerspitze wollte auch der Autozulieferer und VP-Politiker Manfred Kainz, der von Verbundaufsichtsratschef Gilbert Frizberg unterstützt wurde. Von dort sah Buchmann Konkurrenz heranwachsen.

Fast zeitgleich mit der Kammer wechselte auch die Energie Steiermark AG ihre Führung aus. Oswin Kois löst Vorstandschef Karl-Franz Maier ab. Kois war bisher Vorstand der Verbund-Tochter ATP und vor Jahren Bürochef beim jetzigen Aufsichtsratschef, Peter Schachner-Blazizek, - als dieser noch SP-Landeshauptmannvize war. (Walter Müller, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12.02.2009)

  • Neuer steirischer Chef der Wirtschaftskammer: Ulfried Hainzl.
    foto: standard/wk

    Neuer steirischer Chef der Wirtschaftskammer: Ulfried Hainzl.

Share if you care.