Vierter "T-Mobile Art Award" an Nicole Six und Paul Petritsch

11. Februar 2009, 18:26
posten

Jury: Künstlerpaar beschreitet "neue Wege" - 15.000 Euro Preisgeld

Der zum vierten Mal vergebene "T-Mobile Art Award" geht für das Jahr 2008 an das österreichische Künstlerpaar Nicole Six und Paul Petritsch. Diese würden mit ihren filmisch oder fotografisch dokumentierten Arbeiten "neue Wege beschreiten", hieß es in der Begründung der Jury. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und sollte am Mittwochabend bei einem Festakt in Wien überreicht werden.

Der Handlungszusammenhang der Projekte von Six (1971 in Vöcklabruck geboren) und Petritsch (1968 in Friesach geboren) bleibt oft unsichtbar, so dass deren Verlauf "teilweise nur imaginär nachvollzogen werden kann", lobte die Jury. Die Künstler leben in Wien, seit 1997 arbeiten sie zusammen. Sie konnten bisher u.a. ein Staatsstipendium für bildende Kunst und den Kardinal König Kunstpreis gewinnen.

Die Jury des "T-Mobile Art Award" will mit dieser Auswahl "nicht nur eine intelligente und originelle Position prämieren, sondern auch eine zurückhaltende, aber zugleich geradlinige Arbeitsweise honorieren", sagte Robert Chvatal, Vorsitzender der Geschäftsführung von T-Mobile Austria und Jurymitglied. Ebenso Teil der Jury waren u.a. Robert Fleck, Direktor der Bundeskunsthalle Bonn, und Hans-Peter Wipplinger, Managing Director Kunstmeile Krems. Das Preisgeld wird heuer geteilt vergeben: 10.000 Euro gehen für die Auszeichnung an die Preisträger, 5.000 Euro werden für die Entwicklung eines Auftragswerkes für T-Mobile ausbezahlt, heißt es in den Unterlagen zum Preis.

Die Auszeichnung ist für Künstler gedacht, die nach 1964 geboren wurden und österreichischer Herkunft sind oder seit zumindest drei Jahren in Österreich leben. Die bisherigen Preisträger des "T-Mobile Art Award" waren Markus Schinwald (2005), Anna Jermolaewa (2006) und Leopold Kessler (2007). (APA)

 

Share if you care.