Festnahme im Mordfall Kardelen

11. Februar 2009, 17:54
posten

Schwiegervater des Mordverdächtigen forschte Schwiegersohn laut Medien selbst aus

Berlin/Istanbul - Einen Monat nach dem Mord an der achtjährigen Kardelen aus Paderborn ist der mutmaßliche Täter am Mittwoch im Westen der Türkei gefasst worden. Der 29-Jährige habe sich der Polizei gestellt, nachdem ihn sein Schwiegervater in der Stadt Didim an der Mittelmeerküste aufgespürt hatte. „Das war für mich eine Frage der Ehre", sagte Schwiegervater Kadir A. (49) der Tageszeitung Hürriyet. Er habe ihn aber immer der Justiz übergeben wollen. In Deutschland hatte es Befürchtungen gegeben, es könne zu einem Ehrenmord kommen.

A. wollte nach eigenen Angaben alles für eine Festnahme des Schwiegersohnes unternehmen: Er reiste in die Türkei und stellte ein Team aus 20 Männern zusammen, darunter mehrere Privatdetektive, wie er sagte. „Fünf Tage lang folgten wir seiner Spur. Wir suchten alle möglichen Verstecke ab", sagte der Schwiegervater. Der Vater des Gesuchten lebt in der Provinzhauptstadt Aydin im Westen der Türkei. Über die Eltern soll es schließlich zu einem Telefonat mit dem Verdächtigen gekommen sein, der einem Treffen mit seinem Schwiegervater alleine zugestimmt habe. Als dieser in Begleitung dreier Männer aufgetaucht sei, soll er zur Polizei gefahren sein und sich gestellt haben.
Kardelen war Mitte Jänner aus ihrem Elternhaus verschwunden. Sie ist laut Obduktion missbraucht und erstickt worden. (dpa, DER STANDARD, Printausgabe, 12.2.200)

 

Share if you care.