Moskau prüft Erlaubnis für Waffentransporte

11. Februar 2009, 13:54
2 Postings

Neue Nachschubroute für USA und NATO soll geöffnet werden

Moskau - Russland will den USA und der NATO möglicherweise auch Waffentransporte über sein Territorium nach Afghanistan erlauben. Außenminister Sergej Lawrow sagte am Mittwoch, seine Regierung sei bereit, USA und NATO bei der Bekämpfung der zunehmenden Angriffe von Taliban und Al Kaida zu helfen. Zuvor hatte Russland schon zugesagt, Versorgungslieferungen für die US-Truppen über sein Gebiet zuzulassen.

Ein möglicher Versorgungs- und Nachschubweg über Russland wird für USA und NATO gleich aus mehreren Gründen immer wichtiger. So greifen die Taliban verstärkt die Nachschubroute über Pakistan an, was schon zu ihrer zeitweisen Unterbrechung geführt hat. Zudem gibt es in Kirgistan Bestrebungen, den dort zur Versorgung der US-Truppen eingerichteten US-Luftwaffenstützpunkt Manas zu schließen. Beobachter vermuten, dass die Regierung mehr Geld will. Das kirgisische Parlament hat eine Entscheidung über die Schließung des Stützpunktes verschoben. (APA)

 

Share if you care.