Londoner Bahnhof wegen "Massendisco" gesperrt

11. Februar 2009, 14:00
20 Postings

"Facemob": 12.000 Menschen folgten Aufruf eines Facebook-Nutzers - Station musste gesperrt werden

Mitte Jänner launchte T-Mobile einen neuen Spot, "The T-Mobile-Dance" wurde am 15. Jänner am Bahnhof "Liverpool Street Station" gedreht.

Das Vorbild: Werbungspot von T-Mobile

Dieser Spot inspirierte nun einen Facebook-Nutzer. Er lud ein, zu einer bestimmten Uhrzeit mit MP3-Player zur Station zu kommen und zu tanzen. Rund 12.000 folgten der Aufforderung, die Station musste gesperrt werden, berichten britische Medien. (red)

"Facemob": Rund 12.000 Menschen folgten der Einladung

Share if you care.