Bammer weiter im Tief

11. Februar 2009, 13:51
2 Postings

Niederlage im Pattaya-Achtelfinale gegen Wera Duschewina - Heftige Nackenschmerzen machen Österreichs Nummer eins zu schaffen

Pattaya - Österreichs Nummer eins, Sybille Bammer, ist am Dienstag im Achtelfinale des mit 220.000 US-Dollar dotierten Tennis-Turniers von Pattaya ausgeschieden. Die 28-jährige Oberösterreicherin unterlag der Russin Wera Duschewina nach 1:52 Stunden 4:6,5:7. Die Weltranglisten-26. hat mit dem Erstrundenerfolg gegen die Polin Urszula Radwanska 2009 erst einen Sieg auf der Habenseite.

Die in Thailand als Nummer 4 gesetzte Österreicherin war zuletzt von starken Nackenschmerzen gehandicapt. Bammer musste sich der 22-jährigen Weltranglisten-75. im dritten Duell zum zweiten Mal geschlagen geben. Die nächste Station für die Linzerin ist das Zwei-Millionen-Dollar-Turnier in der kommenden Woche in Dubai, wo auch die Vorarlbergerin Tamira Paszek am Wochenende in der Qualifikation antreten wird.

Hinter dem Antreten von Sybille Bammer beim nächsten WTA-Turnier in Dubai in der kommenden Woche steht allerdings ein Fragezeichen: Österreichs Nummer 1 bestätigte in einem Telefonat mit Trainer Jürgen Waber, dass sich ihre anhaltenden Nackenprobleme nach dem Erstrundensieg über Radwanska erneut verschlimmert haben. Erst in den kommenden beiden Tagen wird sich entscheiden, ob die Ottensheimerin nicht verfrüht die Heimreise antritt.

"Sie hat in der Nacht auf heute nichts geschlafen, weil sie solche Schmerzen hatte. Sie wollte eigentlich gar nicht spielen. Sybille kann den Kopf nicht auf die linke Seite drehen", schilderte Waber. Da der Heimflug aber ohnehin über Dubai gehen würde, wird Bammer mit einer Entscheidung noch zuwarten. (APA)

 

Share if you care.