Erste Group: Sal. Oppenheim stuft auf "reduce" herunter

11. Februar 2009, 13:28
posten

Wien - In Reaktion auf die Vorlage der vorläufigen Ergebnisse für das vergangene Geschäftsjahr haben die Analysten von Sal. Oppenheim ihr Anlagevotum für die Aktien der Erste Group von "Neutral" auf "Reduce" herunter gestuft. Der Fair Value wurde massiv von 19 auf 9,60 Euro gesenkt.

Auf mittlere Sicht haben sie große Schwierigkeiten einen positiven Stimulus für den Aktienkurs zu finden, schreiben die Experten in ihrem aktuellen Analystenkommentar. Bedingt durch die großen Unsicherheiten in Bezug auf die Gewinne, die Kapitalausstattung und niedrige Assetqualität werde der Aktienkurs weiter leiden.

Für das Geschäftsjahr 2008 prognostizieren die Analysten 2,73 Euro Gewinn je Aktie und für 2009 1,11 Euro je Anteilsschein. Gegen 13.00 Uhr notierten die Erste Group-Anteilsscheine an der Wiener Börse mit einem Abschlag von 3,30 Prozent bei 9,96 Euro. (APA)

Share if you care.