Zahlreiche Veranstaltungen zum Jubiläum

11. Februar 2009, 13:28
posten

Den Auftakt machen die Wiener Vorlesung

Wien - Mit einer prominent besetzten Wiener Vorlesung startet Wien am Donnerstag ins Charles-Darwin-Jahr 2009. Unter dem Titel "Entzauberung der Welt - Beleidigung des Menschen?" diskutieren unter der Leitung von Birgit Dalheimer Wissenschafter wie Andrea Barta, Gerd Müller, Alfred Pfabigan und Anton Zeilinger (Aula der Wissenschaften, 1., Wollzeile 27a; 19 Uhr). In den nächsten Monaten bemühen sich mehr als ein Dutzend Veranstaltungen in der Bundeshauptstadt um ein tieferes Verständnis der Evolutionstheorie und ihrer Folgen.

Ab 3. März lädt die Österreichische Akademie der Wissenschaften gemeinsam mit der Universität Wien und den Wiener Vorlesungen zum viertägigen Symposium "Evolution - Die Grundlage für ein Verstehen des Wandels in der Welt". Den Eröffnungsvorträg hält der renommierte Leipziger Genetiker und Evolutionsbiologen Svante Pääbo. Zudem wird Wissenschaftsminister Johannes Hahn (ÖVP) eine Studie vorstellen, wie die Österreicher über die Evolution denken. Spannung verspricht auch der Vortrag von Kardinal Christoph Schönborn über "Schöpfung und Evolution - zwei Paradigmen und ihr gegenseitiges Verhältnis".

"Vom Urmenschen zum Uhrenmenschen"

Am 17. März widmet sich die vom Department für Verhaltensbiologie der Universität Wien veranstaltete "Vienna Conference on Consciousness" dem Thema "Evolution des Schlafes - Vom Urmenschen zum Uhrenmenschen". Ab Mai lässt eine Ausstellung im öffentlichen Raum den Betrachter auf den Spuren Darwins wandeln. Auf Litfaßsäulen und City Light Vitrinen wird die Reise des Forschungsschiffs "Beagle", mit dem Darwin unterwegs war, nachvollzogen und sein Leben und Werk vorgestellt. Die Ausstellung beginnt vor dem Naturhistorischen Museum, führt über Schottenring und Freyung zurück bis vor das Völkerkundemuseum.

Die 2. Interdisziplinäre Universitätstagung der Uni Wien, bei der am 29. Mai Soziobiologie, Sozialwissenschaften, Anthropologie und Philosophie in Dialog treten, steht unter dem Thema "Homo Sociobiologicus - Evolution der Kooperation beim Menschen". Das Naturhistorische Museum Wien widmet von 2. Oktober bis 4. April 2010 eine interaktive Schau dem Thema "Darwin und die Evolution".

Das Konrad-Lorenz-Institut für Vergleichende Verhaltensforschung der ÖAW veranstaltet vom 26. bis 29. September im Konferenzzentrum Grafenwörth (NÖ) ein Symposium zum Thema "Darwin und die Verhaltensforschung". Und selbst bis 2010 reicht der Schatten des Darwin-Jahres: Vom 23. bis 26. Februar 2010 diskutiert die katholisch-theologische Fakultät der Universität Wien die Frage "Evolutionstheorie und Schöpfungsglaube". (APA)

Share if you care.