Flughäfen fertigten um 4,2 Prozent mehr Fluggäste ab

11. Februar 2009, 11:26
posten

Zahl der Fluggäste stieg 2008 auf 24,8 Millionen - Innsbruck war größter Gewinner - 2007 machte Plus noch knapp 10 Prozent aus

Die Luftfahrtkrise machte 2008 auch vor Österreich nicht halt. Insgesamt wurden an den sechs heimischen Verkehrsflughäfen 24,8 Mio. Fluggäste abgefertigt. Dies entspricht einem Plus von 4,2 Prozent im Jahresvergleich. 2007 machte der Zuwachs noch knapp 10 Prozent aus. Den größten relativen Zuwachs verzeichnete der Flughafen Innsbruck, das größte Minus der Airport Klagenfurt, geht aus der am Mittwoch veröffentlichten Statistik des Branchenportals austrianaviation.net hervor.

Im Vorjahr wurden in der Tiroler  Landeshauptstadt insgesamt 969.474 Passagiere abgefertigt (+12,8 Prozent). Der Flughafen Wien verzeichnete hingegen in absoluten Zahlen den höchsten Zuwachs. Insgesamt benutzten 19,7 Mio. Passagiere den Vienna International Airport (+5,2 Prozent beziehungsweise +978.821 Fluggäste). Zuwächse wurden auch in Graz (+6,3 Prozent) und Linz (+3,8 Prozent) verzeichnet. In der steirischen  Landeshauptstadt wurde mit 1.008.330 Fluggästen erstmals die Millionengrenze überschritten. In Linz wurden 803.163 Passagiere abgefertigt.

Rückgänge in Salzburg und Klagenfurt

Rückgänge wurden hingegen in Salzburg und Klagenfurt verzeichnet. Nach starkem Wachstum in den Jahren zuvor verlor der Salzburger Airport im Vorjahr 7 Prozent. Insgesamt wurden 1,81 Mio. Fluggäste verzeichnet. In Klagenfurt wurden insgesamt 429.889 Passagiere abgefertigt (-8,3 Prozent beziehungsweise -39.144 Fluggäste). (APA)

Share if you care.