Anglikanische Kirche verbietet Mitgliedschaft in rechtsextremer Partei

12. Februar 2009, 13:24
13 Postings

Priester dürfen BNP nicht beitreten - Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus soll gesetzt werden

London - Die Anglikanische Kirche in Großbritannien will ihren Amtsträgern die Mitgliedschaft in der rechtsextremen British National Party verbieten. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Delegierten laut Kathpress vom Mittwoch auf der derzeit laufenden Generalsynode der Kirche von England in London. Damit solle ein klares Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gesetzt werden, hieß es. Auf der noch bis Freitag dauernden Synode soll auch über die Zulassung von Frauen zum Bischofsamt entschieden werden.

Die in den 1980er Jahren gegründete British National Party (BNP) zählt unbestätigten Angaben zufolge rund 3.400 Mitglieder. Die Partei fordert unter anderem einen sofortigen Einwanderungs-Stopp und die Wiedereinführung der Todesstrafe für Kinderschänder, Terroristen und Mörder. In der Vergangenheit fielen einzelne Parteimitglieder wiederholt durch antisemitische Äußerungen auf. Der Parteivorsitzende Nick Griffin ist als Holocaust-Leugner bekannt. (APA)

Share if you care.