Tiroler von ausgehungertem Greifvogel angegriffen

11. Februar 2009, 11:10
posten

Mann wurde von Bussard im Gesicht verletzt - Besitzer ausgeforscht

Innsbruck - Ein ausgehungerter Greifvogel hat am Dienstag einen Tiroler angegriffen und im Gesicht verletzt. Der Rotschwanzbussard konnte gefangen und sein Besitzer ermittelt werden.

Gegen 17.00 Uhr ging der Mann aus Götzens (Bezirk Innsbruck-Land) in Zirl zu seinem Pkw. Er vernahm ein Klingeln, drehte sich um und verspürte einen Schmerz in der linken Gesichtshälfte. Als er aufblickte, sah er den Greifvogel davon fliegen.

Anschließend setzte sich der Bussard auf gestapelte Autowracks, blieb dort sitzen und rührte sich nicht mehr von der Stelle. Ein Falkner konnte ihn schließlich ohne Probleme einfangen. "Er hat einfach den Arm hochgehalten und das Tier hat sich drauf gesetzt. Es war ja kein wilder Vogel", erklärte ein Beamter. (APA)

Share if you care.