ÖFB bäckt 2009 kleinere Brötchen

11. Februar 2009, 10:53
3 Postings

Zuschauer-Boom wieder Geschichte - Einnahmen-Rückgang im Jahr eins nach der EM - Gegner und Austragungs-Orte für Heimspiele gesucht

Graz - Mit dem ersten Länderspiel des Jahres am Mittwoch in Graz gegen Schweden ist für den ÖFB endgültig die Rückkehr zu "Business as usual" erfolgt. Mit Ausnahme der Türkei-Partie trat das Nationalteam im vergangenen Jahr immer vor praktisch ausverkauftem Haus an, im Jahr eins nach der EM 2008 ist es aber mit dem Boom wieder vorbei. Allein schon aufgrund der tristen Ausgangsposition in der WM-Qualifikation sind demnächst keine rauschenden Fußball-Feste vor 50.000 Fans mehr zu erwarten, was auch zur Folge hat, dass die Einnahmen des größten heimischen Sport-Fachverbandes heuer deutlich geringer ausfallen.

"Sponsoren-Pool mit Verträgen bis 2010"

"Dass es weniger wird, darüber brauchen wir nicht zu reden, aber wir stehen eben nicht mehr kurz vor einer Heim-Europameisterschaft", erklärte ÖFB-Generalsekretär Alfred Ludwig. Um die finanzielle Gesundheit des Verbandes muss man sich nach Angaben des Wieners aber keine Sorgen machen. "Wir haben einen Sponsoren-Pool mit Verträgen bis 2010, außerdem gibt es viele neue Partner, die Interesse zeigen, bei uns einzusteigen. Unser Budget ist bis einschließlich 2010 gesichert", versprach der künftige Generaldirektor.

Wie der ÖFB mit Jahresende bilanzieren wird, hängt laut Ludwig zu einem großen Teil von der WM-Quali-Partie am 1. April in Klagenfurt gegen Rumänien ab. "Das ist ein Entscheidungsspiel in unserer Gruppe. Außerdem könnten da durchaus gute Einnahmen herausschauen."

Der 58-Jährige hat aber auch für den Fall einer Niederlage gegen die Rumänen und dem damit verbundenen Verlust der letzten Chance auf ein WM-Ticket vorgesorgt. "Selbstverständlich ist ein ordentlich kalkuliertes Budget da, das darauf Rücksicht nimmt, wenn es schlecht laufen sollte. Alles andere wäre ja auch verantwortungslos", beteuerte Ludwig.

Tatsächlich kann sich der ÖFB wohl auf schwache Publikumseinnahmen einstellen. Auf das Rumänien-Spiel folgen noch Heimspiele gegen die nicht gerade als Publikumsmagneten geltenden Auswahlen der Färöer (5. September) und Litauens (10. Oktober). Kein Wunder also, dass man im Verband bemüht ist, die zu erwartende Lücke mit einem einträglichen Heimspiel am 12. August, einem offiziellen Länderspiel-Termin, etwas zu füllen. "Der Gegner soll bis Ende Februar feststehen. Wir suchen nach einer attraktiven Mannschaft für ein Heimspiel", erklärte Ludwig.

Dabei wären in diesem Jahr theoretisch noch zwei weitere Termine für Heimspiele verfügbar. Der 14. und 18. November sind nämlich für die Play-off-Duelle um die letzten WM-Tickets reserviert - sollte Österreich die Quali-Gruppe nicht auf Rang zwei abschließen, wären also zwei Länderspiele an diesen Tagen möglich. "Aber das sind sicher keine attraktiven Termine. Wenn wir sie nicht unbedingt brauchen, werden wir diese Termine nicht angreifen", stellte Ludwig klar.

Der ÖFB-"General" zeigte sich rund um das Schweden-Match vom Grazer Umfeld einmal mehr angetan und hält es für möglich, dass ein weiteres Heimspiel in diesem Jahr in der steirischen Landeshauptstadt stattfindet. Doch auch Innsbruck darf sich wieder Hoffnungen machen. "Laut unseren Informationen sind dort die Umbauarbeiten bis April abgeschlossen. Dann ist Innsbruck sicher wieder eine Option."

Ein mögliches Länderspiel in Tirol hängt aber wohl auch von der Qualität des Gegners ab, der im Moment in Absprache mit Teamchef Karel Brückner gesucht wird - und das, obwohl ein Abschied des Tschechen im Falle eines Misserfolgs gegen Rumänien realistisch scheint. "Aber was würde sich ändern, wenn ein neuer Teamchef kommt? Es will ja jeder daheim gegen einen attraktiven Gegner spielen", sagte Ludwig und betonte noch einmal: "Derzeit ist an eine Teamchef-Ablöse überhaupt nicht gedacht, außerdem ist dieses Match für die Spieler viel wichtiger als für die Trainer." (APA)

Länderspiel-Termine des ÖFB-Teams im Jahr 2009:

1. April (Klagenfurt, WM-Quali): Österreich - Rumänien
6. Juni (WM-Quali): Serbien - Österreich
12. August: Freundschaftsspiel (Ort und Gegner noch offen)
5. September (WM-Quali/Ort noch offen): Österreich - Färöer
9. September (WM-Quali): Rumänien - Österreich
10. Oktober (WM-Quali/Ort noch offen): Österreich - Litauen
14. Oktober (WM-Quali): Frankreich - Österreich

 

Share if you care.