Wolfgang-Schaeuble.de gehackt

11. Februar 2009, 10:06
48 Postings

Deutscher Innenminister warb unfreiwillig für Vorratsdatenspeicherung.de

Die Webseite des deutschen Bundesinnenministers Wolfang Schäuble ist einem Streich anonymer Hacker zum Opfer gefallen. Auf der Webseite warb der Minister unfreiwillig für den AK Vorratsdatenspeicherung - ein prominenter Link zu vorratsdatenspeicherung.de erstreckte sich über das Bild Schäubles, berichtet das IT-Portal Golem.de. Mittlerweile ist die Seite nicht mehr zugänglich.

Typo3

Die Eindringlinge machten sich eine erst kürzlich gestopfte Sicherheitslücke im eingesetzten Content-Management-System Typo3 zu nutze. Die Hacker hinterließen sogar einen Hinweis darauf auf der Hompage, mit dem Verweis: "Typo3 Please update it ;) And change passwords." Auch ein Link auf den passenden Sicherheitshinweis der Entwickler wurde gesetzt.

Entschärft

Nach dem Update mit den Versionen 4.2.6, 4.1.10 und 4.0.12 sollte die Schwachstelle aus dem Weg geräumt sein. (zw)

  • Screenshot: Golem.de
    screenshot: golem.de

    Screenshot: Golem.de

Share if you care.