Schweres Busunglück in Peru: Österreicher verletzt

11. Februar 2009, 07:11
3 Postings

20 Menschen ums Leben gekommen - Zwei Reisebusse kollidierten mit Lkw - Weiterer Bus in Schlucht gestürzt

Lima - Bei dem schweren Verkehrsunfall im Süden Perus, bei dem 20 Menschen ums Leben gekommen sind, sind offenbar auch zwei Österreicher verletzt worden. Dies berichtet die Nachrichtenagentur ANSA-Latina.

Über die Schwere der Verletzungen wurde vorerst nichts bekannt. Zu dem Unglück auf der Strecke Arequipa-Puno-Cusco, rund 1100 Kilometer südlich der Hauptstadt Lima, war es in Folge eines Zusammenpralls von zwei Reisebussen und einem Lastwagen gekommen. Neben den Toten waren dabei auch 60 Verletzte zu beklagen. (red, DER STANDARD Printausgabe 12.2.2009)

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei einem Zusammenstoß mit einem LKW starben zwanzig Menschen

Share if you care.