Pentagon besorgt über Teherans Satellitentechnologie

11. Februar 2009, 06:29
13 Postings

"Rudimentär, aber beunruhigend" - Erster Satellit im All ausgesetzt

Washington - Nach dem ersten erfolgreichen Satellitenstart des Iran ist das US-Verteidigungsministerium besorgt über die technischen Fähigkeiten Teherans in diesem Bereich. Die iranische Satellitentechnik sei "rudimentär, aber beunruhigend", sagte General James Cartwright am Dienstag in Washington. Die Technologie könne auch zum Abschuss von militärischen Raketen benutzt werden. Der Iran sei auf dem Weg zu eigenen Langstreckenraketen, warnte Cartwright.

Der Iran hatte in der vergangenen Woche zum 30-jährigen Jubiläum der Islamischen Revolution nach eigenen Angaben seinen ersten selbst gebauten Satelliten im All ausgesetzt. Der Satellit Omid ("Hoffnung") sei mit einer Safir-2-Rakete ins Weltall gebracht worden. Teheran beteuerte, mit dem Abschuss keinerlei militärische Ziele zu verfolgen. (APA)

 

Share if you care.