Ban lässt Israels Angriffe auf UN-Zentren in Gaza untersuchen

11. Februar 2009, 09:32
137 Postings

Kommission unter britischem Diplomaten mit Ermittlungen beauftragt

New York - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat am Dienstag eine Untersuchung von Israels Angriffen auf Einrichtungen der Vereinten Nationen im Gazastreifen eingeleitet. Er habe eine Kommission unter dem britischen Diplomaten Ian Martin mit den Ermittlungen beauftragt, sagte Ban in New York. Sie soll ihm in Monatsfrist einen umfangreichen Bericht über das Ausmaß der Zerstörung sowie die Ursachen und Zusammenhänge vorlegen.

Während des dreiwöchigen Gazakrieges waren das UN-Hauptquartier sowie mehrere UN-Schulen und -Zentren im Gazastreifen bei israelischen Angriffen unter Beschuss geraten. Bei den Attacken kamen etliche Palästinenser ums Leben, die dort Schutz gesucht hatten.

Grenzöffnung gefordert

Außerdem hat sich Ban vom israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert zusagen lassen, dass auch dessen Regierung den Übergriffen ihres Militärs auf Eigentum der Vereinten Nationen nachgeht und ihm persönlich Bericht erstattet, wie er sagte.

Der UN-Chef forderte Israel erneut auf, umgehend die Grenzübergänge in den Gazastreifen zu öffnen. Dort seien jetzt fast eine Million Menschen zum Überleben auf Hilfslieferungen von außen angewiesen. Israel stelle derzeit aber nur einen Übergang für Lastwagen-Konvois zur Verfügung.

Dadurch könnten höchsten 30.000 Menschen am Tag mit Lebensmitteln und Wasser versorgt werden. Ganz besonders schlimm sei die Lage für die vielen verletzten Palästinenser, für die es ohne Nachschub von außen weder Medikamente noch Verbandszeug oder andere medizinische Hilfsmittel gebe. (APA/dpa)

 

Share if you care.