Hilfspakete für Osteuropa

10. Februar 2009, 19:34
posten

Der Internationale Währungsfonds (IWF), die Europäische Union (EU) und die Weltbank haben bereits mehrere Länder in Osteuropa finanziell gestützt. Zur Abwendung eines Staatsbankrotts hat etwa Lettland einen Notkredit von 3,1 Mrd. Euro bekommen. Nach Ungarn wurden 6,5 Mrd. Euro überwiesen - weitere Hilfen sind geplant. Die Ukraine hat via Notkredit vorerst 12,7 Mrd. Euro bekommen, nach Weißrussland wurden 1,8 Mrd. Euro geschickt. Serbien hat zur Bewältigung der Krise eine Stütze von 399 Mio. Euro zugesagt bekommen. Noch in Verhandlung befindet sich die Hilfe für Rumänien. Ein Notkredit von sechs bis sieben Mrd. Euro wird gebraucht. Für weitere Hilfen in Kroatien, der Ukraine, Rumänien und Bulgarien soll Westeuropa - so der Plan der heimischen Regierung - einen Hilfsfonds auf den Weg bringen. (bpf, DER STANDARD, Printausgabe, 11.2.2009)

Share if you care.