Microsoft erhält 10.000stes Patent

10. Februar 2009, 16:18
4 Postings

Technologie patentiert, die reale Objekte mit digitalen Daten verknüpft - vom gleichen Erfinder des Patents Nummer 5.000

Das Engagement der Redmonder, Innovationen voranzutreiben, hat sich bezahlt gemacht. Im Februar hat Microsoft sein 10.000stes US-Patent zugesprochen bekommen. Damit steigt Microsoft in die Liga der fünf Unternehmen mit den meisten Patenten auf.

Patentklagen steigen auch

Gleichzeitig mit der Zahl der gesprochenen Patente ist aber auch die Anzahl der Patentklagen gestiegen. Die meisten dieser Klagen würden allerdings von Personen oder Unternehmen stammen, die selbst nichts produzieren, erklärt Microsofts oberster Patentanwalt, Bart Eppenauer. Dahinter stünden vorrangig Unternehmen, die ausschließlich Patente beantragen.

Statussymbol und Währung

"Patente sind die Währung für Innovationen in unserer Branche", so Eppenauer. Microsoft profitiere davon, seine Technologie an andere Unternehmen zu lizenzieren. Aber auch für involvierte Mitarbeiter springt dabei etwas raus. Mitarbeiter erhalten 1.500 US-Dollar und eine Ehrentafel mit einer Kopie der ersten Seite des Patents.

Erfinder von Patent Nummer 10.000 und 5.000

Patent Nummer 10.000 bezieht sich auf eine Technologie, bei der ein reales Objekt mit digitalen Informationen verknüpft wird - wie es etwa im Touchscreen-Computer Surface zum Einsatz kommt. Als einer der Erfinder wird bei dem Patent Curtis Wong gelistet, der auch schon beim Patent Nummer 5.000 involviert gewesen war. Jährlich erhalte Microsoft 2.500 bis 3.000 Patente zugesprochen und liegt selbst damit noch hinter IBM, das 2008 als erstes Unternehmen in einem Jahr 4.000 neue Patente erhalten hat. (red)

  • Patent Nummer 10.000 bezieht sich auf eine Technologie, bei der ein reales Objekt mit digitalen Informationen verknüpft wird - wie es etwa im Touchscreen-Computer Surface zum Einsatz kommt.
    foto: microsoft

    Patent Nummer 10.000 bezieht sich auf eine Technologie, bei der ein reales Objekt mit digitalen Informationen verknüpft wird - wie es etwa im Touchscreen-Computer Surface zum Einsatz kommt.

Share if you care.