Passagierzahl sank im Jänner um 23,5 Prozent

10. Februar 2009, 15:59
3 Postings

Wien/Pressburg - Die finanziell in Bedrängnis befindliche Fluglinie SkyEurope hat auch im Jänner deutlich weniger Passagiere befördert als ein Jahr davor. Die Fluggastzahl sank um 23,5 Prozent auf 173.692, nach noch 227.051 im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dank Kapazitätsreduktionen in jüngster Zeit ist der Sitzladefaktor jedoch um 4,1 Prozentpunkte von 58,4 auf 62,5 Prozent gestiegen.

In den vergangenen zwölf Monaten - von Februar bis Jänner - hat SkyEurope insgesamt 3,576.747 Passagiere befördert, ein Rückgang um 1,1 Prozent. Der Ladefaktor verringerte sich um 4,3 Prozentpunkte auf 74,0 Prozent, wie es auf der Homepage des Unternehmens heißt.

Die schwer defizitäre Billig-Airline, die sich wie berichtet seit geraumer Zeit mit Hilfe von Überbrückungsdarlehen über Wasser hält, hat die Bekanntgabe des endgültigen Jahresfinanzberichts 2007/08 (per 30.9.) wegen eines fehlenden Wirtschaftsprüfer-Bestätigungsvermerks von Ende Jänner auf Mitte Februar verschoben. Laut den im November veröffentlichten vorläufigen Zahlen betrug der Betriebsverlust (EBIT) 56,1 Mio. Euro, und das Eigenkapital betrug minus 61,3 Mio. Euro. (APA)

Share if you care.