Vonn muss RTL auslassen

10. Februar 2009, 20:45
85 Postings

Auch Slalom-Teilnahme nach Party-Unfall ungewiss - Nach Operation am Daumen: "Es tut noch ziemlich weh"

Val d'Isere - Die US-Amerikanerin Lindsey Vonn hat am Mittwoch ausgeschlossen, dass die am WM-Riesentorlauf am Donnerstag in Val d'Isere teilnehmen wird. "Es tut noch ziemlich weh. Wir werden sehen, ob ich im Slalom starten kann. Aber ich muss auf die ganze Saison schauen, es geht für mich auch um den Gesamtweltcup", sagte die 24-jährige Skirennläuferin.

Vonn hat sich am Montagabend beim Feiern der WM-Goldmedaille in der Abfahrt - ihr zweiter Titel in Val d'Isere nach jenem im Super-G - am Glas einer in Degenmanier "geköpften" Champagnerflasche die Beugesehne im rechten Daumen durchtrennt. Sie war am Dienstag in der Privatklinik Hochrum in Tirol operiert worden und befand sich am Mittwoch wieder auf den Weg in den WM-Ort.

Der rund einstündige Eingriff, den Dr. Christian Fink vornahm, ist gut verlaufen, bestätigten die behandelnden Ärzte. "Die Beugesehne im rechten Daumen war glatt durchtrennt", erläuterte Mediziner Christian Hoser die Art der Verletzung. Richard Quincy, der Ärztliche Direktor im US-Ski-Team, erklärte, dass Lindsey Vonn eine Schiene für die Hand bekomme, mit der sie den Skistock wird halten können.

Der Unfallhergang war eine Verkettung unglücklicher Umstände: Vonn wollte ihr Abfahrts-Gold mit einer Champagnerdusche feiern, beim Öffnen der Flasche brach aber der Korken. Kurzfristig köpfte ein Betreuer mit einem Ski den Flaschenhals in "Degenmanier". Als Vonn dann das edle Getränk herumspritzen wollte, griff sie auf den abgeschlagenen Flaschenhals. "Derart unglücklich, dass sie sich die Beugesehne im rechten Daumen glatt durchtrennte", berichtete Hoser.

Der Riesentorlauf ist die schwächste Disziplin von Vonn, im Slalom am Samstag hingegen wäre sie Goldanwärterin. (APA) 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Schmerz lass nach.

Share if you care.