Wettbewerb winkt mit Top-Ferialjobs

10. Februar 2009, 14:52
5 Postings

Eventmanager Jagerhofer organisiert "YPD-Challenge 09" als Online-Schnitzeljagd

Wien - Catering beim Formel 1-Zirkus, Mitarbeit in der Online-Redaktion von derStandard.at,  Gästebetreuung im Disneyland Resort Paris - welcher Jugendliche träumt nicht von solchen Ferialjobs. Die Chance dafür bietet sich heuer erstmals bei der sogenannten "YPD-Challenge 09", eine virtuelle Schnitzeljagd, die 16- bis 19-jährigen AHS- und BHS-Schülern die Möglichkeit gibt, um einen Top-Ferialjob zu kämpfen. Vorgestellt wurde das Projekt vom Initiator, dem Eventmanager Hannes Jagerhofer, am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien.

"Wirtschaft braucht die besten Köpfe"

"YPD-Challenge" steht für "young, powerful und dynamic" und soll österreichischen Schülern die Chance geben, spielerisch mit Teamgeist, Hausverstand und Allgemeinwissen einen von rund 60 Ferialjobs in 14 Unternehmen im Sommer 2009 zu bekommen. Gleichzeitig soll so die Wirtschaft auf die besten Köpfe aufmerksam gemacht werden. "Wir werden auch in der Krise - und erst recht nach der Krise - gut ausgebildete, motivierte und leistungsfreudige Arbeitnehmer brauchen", erklärte Markus Beyrer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung bei der Pressekonferenz.

Viertägiges Finale in Wien

Der Wettbewerb beginnt als Online-Schnitzeljagd, in der die Schüler in kleinen Teams Fragen und Aufgaben aus den Themenbereichen Allgemeinbildung, Entertainment und Wirtschaft bewältigen sollen. Laut Michael Wagner vom Department für Bildwissenschaften der Donau-Universität Krems werden dabei genau jene Kompetenzen gefördert, die in der Wirtschaft benötigt werden. Die dabei gekürten zwei besten Teams aus jedem Bundesland nehmen am viertägigen Finale in Wien teil, wo nicht nur in Teams, sondern auch Einzeln um den Traumjob gekämpft wird.

Anmeldungen für den Wettbewerb sind bis 10. März möglich, offizieller Start ist der 15. März. Am 30. März werden die Finalisten bekannt gegeben, die im Finale von 5. bis 8. April ihr Wissen und Können unter Beweis stellen müssen. Das Projekt wird auch an fast 1.000 allgemeinbildenden und berufsbildenden höheren Schulen in ganz Österreich durch ein Magazin und Promotoren vorgestellt. (APA/red, derStandard.at, 10. Februar 2009)

Infos und Anmeldung

www.YPDpeople.com

Share if you care.