Fracht bricht ein

10. Februar 2009, 13:47
posten

Die deutsche Lufthansa, künftige Eigentümerin der Austrian Airlines, hat die Wirtschaftskrise zu Jahresbeginn deutlich zu spüren bekommen

In dem besonders konjunkturabhängigen Frachtgeschäft brachen die Mengen im Jänner im Jahresvergleich um knapp ein Viertel ein, wie die größte deutsche Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte. Die Zahl der Passagiere ging um 6,7 Prozent auf 4,75 Millionen zurück. Die Auslastung der Maschinen sank um 2,2 Prozentpunkte auf 74,3 Prozent.

Der größere Konkurrent Air France-KLM verbuchte im Jänner einen Passagierrückgang von 6,1 Prozent. Auch bei der französisch-niederländischen Fluggesellschaft schrumpfte das Frachtvolumen den zweiten Monat in Folge um mehr als 20 Prozent.(APA)

 

Share if you care.