Mozilla unterstützt EU-Klage gegen Microsoft

10. Februar 2009, 13:17
54 Postings

Schließt sich damit Opera an - Integration von Internet Explorer in Windows im Zentrum des Wettbewerbverfahrens

In den Konflikt zwischen der EU-Kommission und dem Softwarehersteller Microsoft hat sich nun auch die Mozilla Foundation eingeschalten: Die Organisation bietet der Komission Unterstützung in Form der eigenen Expertise im Browser-Bereich an und schließt sich auch ganz offiziell der von Opera beförderten Klage an.

Ausnutzung

Der konkrete Vorwurf lautet, dass Microsoft durch die fixe Integration des Internet Explorers in Windows auf unlautere Weise die eigene Marktmacht ausnutze. Eine Vorgangsweise, die nach Ansicht der KlägerInnen auf Dauer den Wettbewerb und somit auch die Weiterentwicklung im Browser-Markt behindere.

Erfolgreich

Die Erfolge des eigenen Browsers will Mozilla-Foundation-Chefin Mitchell Baker dabei nicht als Beweis für einen gesunden Markt gelten lassen. Das Wachstum des Firefox sei nur möglich gewesen, da man sich Non-Profit-Organisation in einer äußerst speziellen Situation befinde, mit einer kommerziellen Ausrichtung hätte man nie die jetzt erzielte Position erreichen können, so die Schlussfolgerung von Baker.

Microsoft hat noch bis Mitte März auf die geäußerten Vorwürfe zu reagieren. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.